Eigenantrieb

Menschen tun nicht, was sie sollen, sondern was sie wollen! Was ein Mensch will, hängt davon ab, was ihn antreibt, sprich von seinem Eigenantrieb.

Dieses Buch führt Sie zu Ihrer psychischen Fitness und zu Ihrem ganz persönlichenTrainingsprogramm. Zum Buch .....

Psychische Fitness und Training

Fitness für Körper und Geist gehören zusammen. Fitness ist ganzheitlich. Als psychisch fit gilt ein Mensch, wenn er eine ausreichende Verhaltensbandbreite für die Wahrnehmung seines Anspruchs auf psychische Gesundheit aufweist.

Sind Sie psychisch fit?

Wussten Sie, dass bisher nur 20 % unserer Mitmenschen ihren Anspruch auf psychische Gesundheit tatsächlich auch wahrnehmen? Allerdings glauben 70 % unserer Mitmenschen, dass sie psychisch gesund seien. Das ist auch die grösste Barriere zwischen einem Menschen und seiner psychischen Gesundheit: Die Überzeugung, das Ende des eigenen Reife- und Entwicklungsprozesses bereits erreicht zu haben. Wer glaubt, er habe sein Gleichgewicht aus Denken, Fühlen und Handeln bereits erreicht, der sucht nicht weiter danach.

Wenn nur alle Menschen so wären wie ich

Die 40jährige Heike Helfer ist stolz auf ihre Hilfsbereitschaft. Wenn man sie bittet, dann hilft sie eben. Oft bietet sie auch ihre Hilfe aktiv an, wenn sie sieht, dass sie gebraucht wird. Sie kann sich gut in andere Menschen hineinversetzen und empfindet Mitleid, wenn ihre Mitmenschen leiden. Sie weiß, dass ihr Verhalten in hohem Maße gesellschaftliche Anerkennung genießt. „Wie schön könnte die Welt sein, wenn sich alle Menschen so vorbildlich verhielten wie ich“, denkt Heike. Sie hat in ihrem Leben noch nie „nein“ gesagt. Sie kann das einfach nicht. „Du musst mir jetzt helfen“ löst bei Heike immer das Helferprogramm aus.

Heike ist psychisch nicht fit. Sie kann nicht nein sagen. Dieses fehlende Verhalten hat Heike in den Burnout getrieben. Ausgenutzt werden, Burnout oder das Helfersyndrom sind groβe Risiken für Helfer. Psychische Fitness schützt sie davor.

Die entwickelte Helferin

Schauen wir uns ihren  Kommentar zu dieser Thematik an: „Ich habe gelernt "nein" zu sagen und die Grenzen des Machbaren für mich zu erkennen. War ein hartes Stück Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Als Burnout-Erfahrene weiß ich sehr gut, wie wichtig es für mich war, diesen Entwicklungsschritt zu machen und in Freiheit zu entscheiden, wo ich auch mal Grenzen setze. Das Schöne daran: Ich habe mehr Kraft und Lebensfreude und sag auch häufig "ja" - dann aber aus ganzem Herzen“. Wir sehen, dass Heike Helfer jetzt psychisch fitter ist und dass sie mit Verhaltenstraining ihre psychische Gesundheit im Gleichgewicht aus Denken, Fühlen und Handeln gefunden hat. Im Buch finden wir dazu auch ihre Gleichgewichts-Bilanz.

Es braucht Training

An Heikes Kommentar sehen wir: Es braucht Training, es geht um die Erweiterung der eigenen Verhaltensbandbreite an der richtigen Stelle. Diese ist in meinem Buch ‚Eigenantrieb – Das Gleichgewicht im Denken, Fühlen und Handeln‘ für jeden Persönlichkeitstyp - Lebenskünstler, Friedenstifter, Perfektionist, Siegertyp, Individualist, Denker, Traditionalist, Machtmensch - detailliert beschrieben. Darüber hinaus, was ein Mensch dieses Persönlichkeitstyps für seine psychische Fitness tun kann und mit welchem Training er sein Gleichgewicht aus Denken, Fühlen und Handeln und damit seine psychische Gesundheit finden kann.Dr. Wolfgang Hinz

Jeder kann psychisch fit werden

Man muss nicht erst wie Heike durch seine eigene Hölle gegangen sein. Jeder kann sich psychisch fit machen und damit die Herausforderungen des Lebens meistern. Dazu braucht es keine Experten. Es ist Ihr ganz persönlicher Reife- und Entwicklungsprozess, den Sie nur ganz allein gestalten können. Das können Sie selbst in Eigenregie! Im Buch bekommen Sie von mir dafür eine zuverlässige, alltagstaugliche und wirkungsvolle Orientierungshilfe. Nur Mut!

Dieses Buch führt Sie zu Ihrer psychischen Fitness und zu Ihrem ganz persönlichenTrainingsprogramm. Zum Buch .....